Wissenschaftlich überprüft

Studien zur Davis®-Methode

Bereits in den frühen 80er Jahren wurde das Davis®-Legasthenie-Programm von Ronald Dell Davis durch eigene Versuche und Forschung entwickelt. Davis, selbst stark legasthenisch, hatte eine einfache mentale Technik entdeckt, die seine Fähigkeit zu lesen radikal verbesserte. Durch objektive Experimente in der Arbeit mit legasthenischen Erwachsenen und Kindern verbesserten und verfeinerten Davis und seine Kollegen die Methode mit der Zeit immer mehr.

 

Im Jahr 1994, nachdem er mit über 1000 Klienten gearbeitet hatte, veröffentlichte Davis die erste Ausgabe seines Buchs "Legasthenie als Talentsignal", in dem er die Methode und die Theorie hinter der Davis-Methode genau beschreibt. Seitdem wurden hunderte von Fachleuten intensiv nach der Davis®-Methode ausgebildet und zertifizierte Davis-Berater haben inzwischen weltweit mit insgesamt mehr als 20.000 Klienten gearbeitet.

 

 

Die Wirkung und Effektivität der Davis-Techniken wurde in den vergangenen Jahren von vielen Wissenschaftlern untersucht und belegt. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu zahlreichen Studien aus der ganzen Welt, die in Fachzeitschriften veröffentlicht, als Konferenzbeiträge präsentiert oder als wissenschaftliche Dissertationen eingereicht wurden.

Symbol Mastery and the Retention of Dolch Spelling Words

(2014 – Akademisches Konferenzpapier / James Cook University - Australien)

 

Kleingruppenstudie zur Verwendung der Davis®-Symbolbeherrschung beim Erlernen der Rechtschreibung von Homonymen (Wörter, die gleich klingen, aber unterschiedliche Bedeutungen haben) auf der Dolch-Wortliste*.

 

Ergebnis: Fortschritte bei allen Studienteilnehmern. Steigerung des Selbstbewusstseins bei den Schülern und eine stärkere Bereitschaft, sich mit dem Buchstabieren von Wörtern zu befassen.

 

* Der amerikanische Arzt Edward D. Dolch stellte bereits in den 30er Jahren eine Liste von Wörtern zusammen, die im Englischen sehr häufig vorkommen, aber auch von Kindern ebenso häufig falsch geschrieben werden.

 

The Effects Of The Davis Symbol Mastery System To Assist A Fourth Grader With Dyslexia In Spelling: A Case Report

(2012 – Akademischer Zeitschriftenartikel / Gonzaga University - USA)

 

Fallstudie zur Nutzung der Davis®-Symbolbeherrschung, um einem Jungen der vierten Klasse mit diagnostizierter Lernschwäche das Buchstabieren von Wörtern beizubringen.

 

Ergebnis: Die Anwendung der Davis®-Symbolbeherrschung war erfolgreich.

 

Effectiveness of Davis Dyslexia Correction Method on Reading Performance of Dyslexic Children

(2012 - Akademischer Zeitschriftenartikel / Shahid Beheshti University - Iran)

 

Randomisierte kontrollierte Studie: Untersucht wurden die Fortschritte von 20 Jungen mit Legasthenie in der dritten Klasse, die Nachhilfe nach der Davis®-Methode erhielten. Die Ergebnisse wurden mit einer Kontrollgruppe verglichen.

 

Ergebnis: Die untersuchte Gruppe zeigte statistisch signifikante Fortschritte in Bereichen wie Lesen und Worterkennung, die dauerhaft bestehen blieben.

 

Effect of the Davis training method on self-concept children with dyslexia

(2012 - Akademischer Zeitschriftenartikel / University of Isfahan - Iran)

 

Randomisierte kontrollierte Studie zu psychologischen Vorteilen durch das Davis-Programm.

 

Ergebnis: Jungen der dritten Klasse, die das Davis-Programm durchliefen, zeigten eine signifikante Verbesserung der pädagogischen, sportlichen und sozialen Selbstentwürfe.

Effects of the Clay Modeling Program on the Reading Behavior of Children with Dyslexia: A Malaysian Case Study

(2011 - Akademischer Zeitschriftenartikel / De La Salle University - Manila)

 

Fallstudie mit drei Schülerinnen mit Legasthenie zum Einsatz der Davis®-Symbolbeherrschung und des Davis®-Leseprogramms für Lernanfänger.

 

Ergebnis: Alle Teilnehmerinnen waren in der Lage, einen Text flüssig zu lesen, der Wörter enthielt, die vorher nach der Davis®-Methode mit Knete erarbeitet worden waren. Alle Wörter wurden korrekt identifiziert und buchstabiert. Die Teilnehmerinnen waren nicht in der Lage, dies auch mit einem Text zu schaffen, der ohne Knete erarbeitet werden sollte.

 

Impact of Davis Dyslexia Correction Method on the Improvement of the Adult Dyslexic's Reading Skills

(2011 - Akademischer Zeitschriftenartikel / University of Sistan and Balouchestan - Iran)

 

Untersuchung zum Davis®-Legasthenie-Programm auf Lesefähigkeiten von 16 zufällig ausgewählten Erwachsenen im Alter von 17 bis 40 Jahren.

 

Ergebnis: Lesefertigkeit und Leseverständnis stiegen wesentlich an.

 

The Davis Model of Dyslexia Intervention: Lessons from One Child

(2010 - Akademischer Zeitschriftenartikel / University of Malaysia)

 

Fallstudie über den Fortschritt eines 9-jährigen Schülers, der Techniken aus dem Davis®-Legasthenie-Programm verwendet.

 

Ergebnis: Das Kind war in der Lage, mithilfe der Davis®-Methode die bis dahin üblichen Buchstaben-Verdrehungen und Wortauslassungen beim Lesen zu vermeiden.

 

Enhancing intermediate dyslexic learners' literacy skills: a Free State community project

(2009 - Akademischer Zeitschriftenartikel / University of the Free State - Südafrika)

 

Kontrollierte Studie, in der 18 Schüler aus der Mittelstufe mit Lernschwäche über einen Zeitraum von 9 Monaten eine Nachhilfe auf Basis der Davis®-Lernstrategien erhielten. Eine Vergleichsgruppe erhielt im selben Zeitraum phonologisch basierte Nachhilfe.

 

Ergebnis: Die Schüler, die mit den Davis®-Lernstrategien unterrichtet wurden, zeigten anschließend eine signifikant bessere Leistung in den Bereichen Worterkennung und Buchstabieren, als die Kontrollgruppe.

 

The effect of the Ron Davis programme on the reading ability and psychological functioning of children

(2005 – Dissertation / Stellenbosch University - Südafrika)

 

Die Studie untersucht den akademischen und psychologischen Fortschritt von 10 Legasthenikern im Vergleich zu einer Kontrollgruppe von 10 Schülern.

 

Ergebnis: In drei von vier Tests waren die Ergebnisse signifikant besser, als in der Kontrollgruppe. In Folgetests konnten die positiven Ergebnisse bestätigt werden. Die Studie zeigt, dass die Davis-Techniken einen positiven Effekt auf Lese- und Buchstabier-Fähigkeiten hatten und dass diese Effekte anhaltend waren.

The Effectiveness of Davis Dyslexia Correction Method Re-examined in Iran

(2005 - Akademischer Zeitschriftenartikel / Alzahra University - Iran)

 

Die Forscher unterrichteten zwei zufällig ausgewählte Schüler mithilfe der Davis®-Orientierungsberatung und Davis®-Symbolbeherrschung und verglichen den Fortschritt mit zwei aufeinander abgestimmten Kontrollen.

 

Ergebnis: In Tests wurde eine signifikante Verbesserung bei den Lese-Fähigkeiten der Schüler nachgewiesen, die mit Davis-Techniken unterrichtet wurden.

 

Three-dimensional clay modeling instruction: A pathway to spatial concept formation in second language learners.

(2003 – Dissertation / University of Arizona - USA)

 

Studie zur Davis-basierten Modellierung mit Knete als Technik für Schüler, die eine Fremdsprache lernen.

 

Ergebnis: Der in der Davis®-Symbolbeherrschung beschriebene Ansatz der Modellierung von Begriffen und Konzepten mit Knete führt bei Schülern, die eine Fremdsprache lernen, zu mehr Erfolg, als andere Unterrichtsmethoden.

 

Confronto di efficacia ed efficienza tra trattamenti per il miglioramento della lettura in soggetti dislessic

(2003 - Akademischer Zeitschriftenartikel / Italien)

 

Studie zum Vergleich der Verbesserung der Lesekompetenz von Schülern, die mit einer von acht verschiedenen Methoden der Dyslexie-Intervention unterrichtet wurden.

 

Ergebnis: Die Gruppe, die die Davis®-Orientierungsberatung erhielt, zeigte die größte Verbesserung der Lesegeschwindigkeit und die schnellste Verbesserung.

 

The Effect of the Davis Learning Strategies on First Grade Word Recognition and Subsequent Special Education Referrals

(2001 - Akademischer Zeitschriftenartikel / Gonzaga University - USA)

 

Unter der Anleitung von T. F. McLaughlin haben Lehrer Davis-Lernstrategien für 86 Grundschüler in 3 Bezirken von San Francisco eingeführt.

 

Ergebnis: Die Erstklässler mit den Davis-Lernstrategien schnitten bei der Beherrschung von 100 grundlegenden Erstlesewörtern bedeutend besser ab als in der entsprechenden Kontrollgruppe. Nachfolgende Untersuchungen zeigten darüber hinaus, dass Kinder, die die Davis-Lernstrategien nutzten, später keine anschließende, unterstützende Lernhilfe mehr brauchten und sich eine größere Anzahl Schüler als erwartet später für eine spezielle Begabtenausbildung qualifizierte.

Finden Sie den Inhalt interessant und möchten ihn gerne teilen?

Einfach auf einen der drei Buttons klicken!